Warning: Declaration of description_walker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /homepages/8/d13593442/htdocs/wordpress/wp-content/themes/display/framework/classes/description_walker.php on line 43
Die Grauzone
11 Feb 2011

Die Grauzone

FIFA, Sportrecht No Comments

In fast allen Berichten, Interviews und Artikeln über Spielerberater wird suggeriert man muss nur 1-2 Telefonate führen und der nächste Cayenne ist finanziert. Dies mag im Einzelfall vielleicht sogar mal passiert sein, die Realität sieht allerdings anders aus. Will man Spieler bzw. Sportler umfassend in allen Bereichen beratend zur Seite stehen, wird die Materie plötzlich doch sehr komplex. Erschwerend kommt hinzu, dass es vor allem im Sportrecht eine sehr große Grauzone gibt, sprich es nicht wirklich klar ist, wie man sich rechtskonform verhalten muss.

Aus ihrem Größenwahn heraus hat die FIFA zahlreiche Verordnungen und Regeln verabschiedet die nicht vereinbar sind mit unterschiedlichstem EU oder auch nationalem Recht. Deshalb steht eigentlich auch die FIFA-Lizenz seit Einführung auf sehr wackeligen Füßen, weshalb man jetzt ja auch konsequenterweise darüber nachdenkt diese Lizenz ganz abzuschaffen. Aber dazu in einem späteren Eintrag mehr.

Jetzt gab es mal wieder ein Urteil, dass diese von der FIFA geschaffene Grauzone verdeutlicht, nachzulesen unter anwalt.de. Dabei geht es um ein Urteil vom Landgericht Heidelberg über die Honorarklage eines Spielervermittlers. Dieser hatte ganz im Sinne der FIFA auf den Standard-Vermittlervertrag gesetzt, doch wie sich nun herausstellte, war dieser leider so in Deutschland nicht anwendbar. Wie so oft hat sich gezeigt, dass man, auch wenn man eine FIFA-Lizenz sein eigen nennt, den Herren aus der Schweiz nicht blindlings folgen sollte, sondern sich vielmehr mit den für sein Land relevanten Rechtssprechungen befassen sollte.

Abgesehen davon dürfte es auch interessant sein, ob der Vermittler wirklich nur vom Spieler ein Honorar haben wollte…

No Responses to “Die Grauzone”

Leave a Reply